Bienvenue / Welkom – Herzlich willkommen in Belgien

Inmitten der Niederlande, Deutschland, Frankreich und Luxemburg befindet sich das Königreich Belgien. Es ist eines der kleinsten Länder Europas. Belgien schmiegt sich geruhsam an die Nordsee mit ihren beschaulichen Dünen und weitläufigen Stränden.

Naturfreunde kommen in Belgien voll und ganz auf ihre Kosten. Der flache Norden wechselt sich ab mit den ausgedehnten Wäldern der Mittelgebirgslandschaft der Ardennen im Süden. Kleine Kanäle ziehen sich durch das Land. Sehenswert sind die unterirdischen Grotten von Remouchamps und die Höhle von Han-sur-Lesse mit ihren Tropfsteinsäulen.

Wanderer, Mountainbiker und Skifahrer zieht es regelmäßig in die schöne Natur Belgiens. Belgien ist berühmt für seine Pommes und die belgische Schokolade, beides ein wichtiger Teil der Kultur des Landes. Genauso berühmt ist das Land aus dem “Tim und Struppi” kommen für seine Küche, die der Französischen in nichts nachsteht. Nationalgetränk Belgiens ist übrigens das Bier.

Belgiens Hauptstadt und Sitz des EU-Parlaments ist Brüssel. Als Weltstadt ist Brüssel dabei gleichzeitig ebenso liebenswert wie schlicht. Durch und durch europäisch finden sich hier moderne Bürogebäude ebenso wie historische barocke und gotische Bauten sowie das UNESCO-Weltkulturerbe Grote Markt. Das Manneken Pis ist das Wahrzeichen der Stadt.

Antwerpen ist die größte Stadt Belgiens, zeitweise war sie eine der größten Städte der Welt und bedeutendste Handelsmetropole Europas. Antwerpen hat einen weitgehend erhaltenen historischen Stadtkern mit vielen noch vorhandenen Baudenkmälern.

Das verträumte Brügge ist die Hauptstadt von Westflandern. Hier wechseln sich Grachten mit den mittelalterlichen Gebäuden, engen Gassen und kopfsteingepflasterten Straßen der Stadt ab. Der mittelalterliche Glockenturm Belfried von Brügge ist das Wahrzeichen der Stadt.

 


 

Beste Reisezeit für Belgien

In Belgien herrscht wie in ganz Westeuropa ein gemäßigtes Klima. Von Mai bis September ist in Belgien die Reisezeit und eignet sich perfekt, um das kleine Land zu entdecken. Danach beginnt die kältere Jahreszeit.

Nass kann es das gesamte Jahr über werden. Auch Stürme sind keine Seltenheit, vor allem im Herbst. Die niederschlagsreichsten Monate sind jedoch Juni und November. Am Meer und den Küsten kann eher regnen und nebelig sein.

Der Himmel kann in den Monaten von Herbst bis hin zum Ende des Winters öfter bedeckt sein und es kann regnen. Die wärmsten Monate in Belgien sind Juni, Juli und August. In den Ardennen und der Eifel schneit es im Winter oft.

Für Wintersport in den Bergen eignen sich die Wintermonate von Januar bis Februar. Sightseeing in den Städten kannst du am besten im Sommer unternehmen. Aber auch der Frühling und Herbst eignen sich. Ausflüge ans Meer machst du am besten von Juni bis August.

 


 

Visum für Belgien

Da Belgien zur EU gehört, benötigen deutsche sowie österreichische Staatsbürger, um nach Belgien zu reisen, lediglich ihren Personalausweis. Dieser darf maximal 1 Jahr lang abgelaufen sein.

 


Send this to a friend